Krav Maga

Krav Maga bedeutet übersetzt soviel wie Kontakt-Kampf. Krav Maga hat seine Wurzeln im Boxen, Ringen und Prise Jiu Jutsu, wenn man der Geschichte glauben darf. Wie so oft in der Geschichte der Kampfkünste und so auch bei Krav Maga entstand diese Selbstverteidigungsart aus der Not heraus. Konkret durch antisemitische Übergriffe in den 1930 Jahren. Zu dieser Zeit gab Imrich Lichtenfeld sein Wissen über die Selbstverteidigung an andere Unterdrückte weiter. Über Umwege gelangte Imrich Lichtenfeld nach Palästina und wurde im später gegründeten Staat Israel Nahkampfausbilder der Israelischen Armee. Nach der Armee unterrichtete Imrich Lichtenfeld Krav Maga an Zivilpersonen und passte es der Notwehr entsprechend an.

Anfangs wurde eine Kampfkleidung, ähnlich dem japanischen Ki, getragen und die Ränge mit Gürteln gekennzeichnet. Heutzutage erinnern bei manchen Schulen noch Gürtelaufnäher auf dem t-shirt oder der Hose an diese Tradition.

Mittlerweile ist es nicht mehr so leicht den Überblick zu behalten. Hier eine Auflistung der größten Verbände:

IKMF International Krav Maga Federation
KMW Krav Maga Worldwide
KMG Krav Maga Global
Israeli Krav International
usw….

Und natürlich die lokalen Vertreter in Österreich und Deutschland und der Schweiz:

Krav Mag Union
Krav Maga Defcon
Krav Maga Street Devence
Maa-I Krav Maga
Commando Krav Maga
European Krav Maga Organizaion
Austrian Krav Maga Association
Krav Maga Allround Maor Self Defence Österreich
Krav Maga Autodefence Switzerland
Krav Maga Selfprotect
World Krav Maga Association Germany
Krav Maga Compat Concept
Krav Maga Survival
usw….

Mehr über Krav Maga in Graz
Mehr über Krav Maga in Wien
Mehr über Krav Maga in Salzburg